ich stimme zu

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

§ 16 Auflösung des Vereins und Anfallberechtigung (Zuwendungsempfänger)

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung, in der mindestens
ein Viertel (25%) aller stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist, mit der im § 12
festgelegten Stimmenmehrheit (vier Fünftel = 80 %) beschlossen werden.

Ist wegen der Auflösung des Vereins oder Entziehung der Rechtsfähigkeit die
Liquidation des Vereinsvermögens erforderlich, so sind die zu diesem Zeitpunkt im Amt
befindlichen Vereinsvorsitzenden die Liquidatoren, es sei denn, die
Mitgliederversammlung beschließt auf einer ordnungsgemäß einberufenen
Mitgliederversammlung über die Einsetzung eines anderen Liquidators mit drei Viertel
(75%) Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Vor Durchführung der Auflösung
und Weitergabe des noch vorhandenen Vereinsvermögens ist zunächst das Finanzamt
zu hören.

Die Auflösung des Vereins oder die Entziehung der Rechtsfähigkeit ist durch die
Liquidatoren öffentlich bekannt zu machen und erfolgt unter Beteiligung des
zuständigen Finanzamtes gemäß § 50 BGB.

Der/die Anfallsberechtigte/n kann/können durch die Mitgliederversammlung, z. B. bei
Vereinsauflösung, mit einfacher Mehrheit bestimmt werden.

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das
Vermögen des Vereins an „VITA e.V. ASSISTENZHUNDE“, der es unmittelbar und
ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.


Kontakt

Elo® Nothilfe e.V.
Johannes-Stiewe-Straße 17
33758 Schloß Holte - Stukenbrock
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto

IBAN: DE15 4785 3520 0025 0173 93
BIC: WELADED1WDB
Stichwort: Spende

Die Elo®-Nothilfe e.V. ist als gemeinnützig anerkannt.

© 2017 Elo® Nothilfe e.V. alle Rechte vorbehalten

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account